Trails 101 101a 102 103 104 105 106 107 108 109  201 202 202a 203 204 205 206 207 210 301 301a Legend

Would you volunteere to translate the texts? - please contact.

Touristen Information - Lucete Fortes
Flag UK small

Travel Info
São Nicolau
 Hiking Map
Hiking Guide
 Accommodation
 Ferries
 Fotos of the island
Travel Literature
 Maps
 Travel Guide
 GPS Data
Creole
Links
Contact

 e-mail

Fotos


Weg 103 Vila da Rª Brava auf dem Grund des Tals bis Campinho

Barbiaca roxa

Gehzeit 1 Std
Weg 2-4
Orientierung 2
Am Brunnen von Talho
Steilstelle im Weg 105

Das Bachbett der Ribeira Brava, geschützt vor den erbarmungslosen Passatwinden und regelmäßig überflutet, bietet der Flora Bedingungen, wie sie im Rest der Insel in einem halben Jahrhundert Saheldürre verloren gingen. Die wilde wie die vom Menschen liebevoll gehegte Vegetation gleicht einem einmaligen botanischen Garten Kap Verdes. Der Pflanzenliebhaber verbringt ohne Mühe einen Tag und wird sicher wiederkehren.

Die großen trompetenförmigen Blüten der barbiaca roxa und barbiaca branca faszinieren genauso wie die ballonförmigen Pseudofrüchte der bombardeira, die kleinen strahlendgelben Blüten der Kletterpflanze mit dem Namen Sã Caetan’ und die strahlend orangefarbenen Blütenstände der freira am ansonsten reizlosen Strauch mit halbverbrannten graugrünen Blättern. Mit etwas Geduld findet man Mimosen. Zu den wilden Büschen und Blumen kommt eine reiche Auswahl subtropischer Nutzpflanzen in den Gärten, verschiedene Bananen, Mangobäume, Papajas, Zuckerrohr, Zitronen- und Orangenbäume.


Ausgangspunkt
ist das Wasserhäuschen an der Rua Amilcar Cabral, am Ortsausgang von Vila Rª Brava in Richtung Água das Patas. [VILA03] (105m) Die kleine Fahrstraße im Bachbett ← verwandelt sich nach kurzem in einen Eselspfad. Vorbei an Gärten kommt man an die Wasserstelle von Talho [TALHO] (180m). Etwa 150m weiter bergauf im Bachbett ↖ kommt eine felsige Steilstelle.

Nach deren Überwindung folgt man nochmals etwa 100m dem Talgrund, um dann durch Ausweichen auf die rechte Schulter einem den Talgrund versperrenden Korrekturdamm zu umgehen und an die Fahrstraße zu gelangen. [CAMP11] (220m)

Der Ausgangspunkt beim Begehen in Gegenrichtung liegt wenige Meter südlich der Überkreuzung der Fahrstraße mit dem Talgrund der Ribeira in Campinho. Bei einem winzigen Wirtschaftsgebäude unterhalb eines flachen Betonwohnhauses zweigt der unscheinbare Fußweg ↘ ab. [CAMP11] (220m) Nachdem der Korrekturdamm passiert ist, steigt man in den Talgrund ab.



update  24.07.2016
© Informação Turística Lucete Fortes