Wege 101 102 103 104 105 201 202 202a 203 301 302 303 303a 304 305 306 401 402 403 404 Legende

Touristen Information - Lucete Fortes
Flag UK small

ReiseInfo
Reiseliteratur
São Vicente
 Karte Wanderkarte
 Wanderführer
 Mountainbike
 Stadtplan Mindelo
 Reiseführer
 Fähren
 Unterkunft
 Fotos
die Inseln
 Santo Antão
 São Vicente
 São Nicolau
 Sal
 Boa Vista
 Maio
 Santiago
 Fogo
 Brava


Weg 401 Calhau (Aldeia) - Santa Luzía da Terra

Massiv von Madeiral
Das Massiv von Madeiral - irgendwo verbirgt sich die Bergoase

Gehzeit 2 Std
Weg 2-4
Orientierung 3

Mango Frucht Cabo Verde
Mangos
Santa Luia da Terra Mountain Oasis in Sao Vicente Cabo Verde
Bergoase
Esel Santa Luzia da Terra Sao Vicente Cabo Verde


Santa Luzia da Terra
ist eine der wenigen Bergoasen im wüstenhaften Südteil der Insel. Eine Quelle speist ein kleines Bewässerungssystem und läßt schöne Kokospalmen, Mango- und Mandelbäume wachsen. Täglich kommt ein Bauer mit seinem Esel von Calhau herauf, um seine Arbeit zu verrichten, schaut nach der erstaunlichen Vielfalt der Pflanzen, unterhält sich mit den einheimischen Spatzen, auch diese eine Miniatur und zeigt mit Stolz die hier vorkommende Färberflechte Urzela.

Unser Weg meidet die Strassen weitestgehend und führt über die zumeist völlig trockene Ebene von Mancais, auf der ein unbarmherziger Nord-Ost Passat die letze Krume Erde weggetragen und eine mit Auswurfsteinen übersäte Wüste zurückgelassen hat.  Dennoch, oder gerade deshalb, ist der Blick auf den durch explosionsartige Eruptionen zerrissenen, jungen Vulcão Viana und den lässig geschwungenen uralt verwitterten Basaltschlot des Pico de Vento nicht ohne Reiz. Im Kontrast mit der Wüstenlandschaft weiß man beim Eindringen in das kleine grüne Herz der Oase von Santa Luzia da Terra deren Exotik und unschätzbaren Wert um so mehr zu würdigen.

Ausgangspunkt
ist die Kreuzung nahe der Kapelle von Calhau. [CALH01]
Ein Eselspfad↓ führt auf immer gleicher Höhe an den Ausläufern des Pico de Vento entlang. Etwa an dem Ort, wo man sich auf einer direkten Linie zwischen den Gipfeln des Pico de Vento und des Vulcão Viana befindet, kommt eine Weggabelung [CALH22] und man wählt den auf einem sanften Rücken leicht ansteigenden Pfad ↙, der sich nach 300m mit einem ansteigenden Kiesabfuhrweg verbindet.
Dieses Sträßchen führt zu einer Kreuzung [CALH24], von wo uns ein kleiner Schlenker über die große Kiesstraße ↖ auf eine lange, von Feldsteinen eingesäumte Steigung ↙ bringt.
Vom Pass aus blickt man erstmals in das winzige Kerbtal und ahnt einen Flecken grün. Nachdem man den Abzweig eines größeren Weges in Richtung Norden [LUZI06] hinter sich gelassen hat gelangt man über einen Sandweg ↙ zur Pylonenwand Quebradas, die wie eine mittelalterliche Stadtmauer den Eingang des Tales schützt. Gut 150m höher, dem Weg folgend ist das begehbare Ende von Santa Lizia da Terra erreicht. [LUZIAT]

Blick zurück auf Vulcao Viana

Anschlusswanderung
402 → nach
Calhau - Ribeira

 

Anschlusswanderung
402 → nach
Calhau - Ribeira

 


update  29.07.2016
© Informação Turística Lucete Fortes