Trails 101 101a 102 103 104 105 106 107 108 109  201 202 202a 203 204 205 206 207 210 301 301a Legend

Would you volunteere to translate the texts? - please contact.

Touristen Information - Lucete Fortes
Flag UK small

Travel Info
São Nicolau
 Hiking Map
Hiking Guide
 Accommodation
 Ferries
 Fotos of the island
Travel Literature
 Maps
 Travel Guide
 GPS Data
Creole
Links
Contact

 e-mail

Fotos


Weg 101 Sao Nicolau Cabeçalinho- Portela - Fontainhas - Tarrafal de Sao Nicolau  

Cabcalinho Sao Nicolau local culture
At Nha Júlia d Nho Polin - Cabeçalinho
Walkng time 3.5 hours
Trail 1
Navigation 1

 

Die lohnende, leichte Streckenwanderung
führt von der Höhe in Cabeçalinho über beeindruckende alte Maultierstraßen ins in früheren Jahrhunderten bedeutende, heute zumeist trockene Ackerbaugebiet von Portela, von dort nach Fontainhas und über die als WanderTrail gut geeignete Staubstraße nach Tarrafal an die Küste. Die 750 Höhenmeter im Abstieg sind nirgends richtig steil. Der Blick während er Wanderung geht ständig weit in die Ferne und kleine Abstecher helfen zur grossen Übersicht.

Zubringerwanderungen
101 from Calejão,
102 from Calejão / Portela,
103 from Vila

Starting point
ist ein Abzweig von der Fahrstraße in Cabeçalinho [CABE20] (585m). Er liegt rund 350 südlich der Kreuzung beim Brunnenhäuschen, wo ein moderner in der Höhe schwebender Betonbau nicht zu übersehen ist.

Der deutliche Trail nach Cachacinho zweigt am Beginn einer Bruchstein-Stützmauer ↘ from und steigt auf zum einzelstehenden Gehöft Cachacinho. das man berühen oder über eine steile Abkürzung umgehen kann, um danach nahe dem Kamm der südichen Halbinseln ↓ vorzustossen bis zur Selada Portela [PORT12] (698m) mit Ausblick die den Kessel von Portela. Kerzengerade zieht die Maultierstrasse hinunter bis zum Platz [PORTELA] (591m) wo sie Trail 101 trifft.

Abstecher
zur Selada beim Tope Vermelin' [PORT04] (634m)und zum Tope de Mesa (755)
sind sehr lohnend, da das Auge auch die gesamte langestreckte östliche Halbinsel erfasst. Sie sind bei der Wegeschreibung 101 zu finden.

Baobab tree in Sao Nicolau Cape Verde

Weiter
auf einem stets gut begangenen Wegfolgt man ↘ der Hangschulter, nun mit weitem Blick zum Monte Gordo und hinab nach Tarrafal. Einige malerische Affenbrotbäume, trotz ihrer stämmigen Statur vom Passatwind gebeugt, markieren den Beginn des Dorfs Fontainhas.

Am ganzjährig laufende Brunnen [FONTAINHA](529m) gibt es etwas Schatten, bei einer Rast kann man die Wasservorräte nachfüllen. Die breiten Dorfstraße ↘ führt zum Beginn der Staubstraße [FONTA12] (540m).

Ob die fünf Kilometer auf der Straubstraße bergab sich mühsam ziehen oder dahinfließen wie nichts, ist eine Frage der Temperatur.

Letztlich führt die Straße durch den gleichnamigen Ortsteil Fontainhas von Tarrafal zum Stadion und in die Stadt.

Starting point in opposite direction
ist die Shell-Tankstelle [TFSHELL] (29m)beim Fussballstadion als Starting point leicht zu finden. . Eine bisher nicht gepflasterte Straße ↓ führt auf den Kamm des Ortsteil Fontainhas und setzt sich in der Staubstraße ↘ fort, quert die Ra Cacimba und steigt auf deren linker Hangschulter für einen Kilometer an.
update  24.07.2016
© Informação Turística Lucete Fortes